Offene Ganztagsschule mit vielfältigem AG-Angebot

Das Gymnasium Papenburg bietet als offene Ganztagsschule ein breit gefächertes AG-Angebot. Schülerinnen und Schüler haben in der Mittagspause die Gelegenheit zum Besuch der Mensa und können am Nachmittag an einer AG teilnehmen (sofern kein Unterricht stattfindet).

Die Anmeldung zu einer Arbeitsgemeinschaft, einem Wettbewerb, etc. findet durch persönliche Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen AG-Leiter statt.

Das Anmelden an den Ganztagsangeboten ist grundsätzlich freiwillig. Hat sich eine Schülerin/ein Schüler jedoch für ein Angebot entschieden und sich angemeldet, so verpflichtet sie/er sich für mindestens ein Halbjahr regelmäßig an dieser AG teilzunehmen.

Die Arbeitsgemeinschaften beginnen, sofern nicht anders angegeben, in der 35. Kalenderwoche (ab 27.08.2018).

Alle Ganztagsangebote sind für die Schülerinnen und Schüler selbstverständlich kostenlos (Ausnahme: Exkursion der Ski-AG). Wir behalten uns allerdings vor, Angebote zu streichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Das Gymnasium Papenburg gehört dem Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen an. In diesem Rahmen werden begabte Schülerinnen und Schüler in entsprechenden Arbeitsgemeinschaften gefördert.

Die Angebotsübersicht können Sie weiter unten ansehen und herunterladen.

Sollten Sie Ideen für interessante Angebote haben oder selbst Kurse anbieten wollen, so würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren:

Ansprechpartner

Dr. Thomas Lübben
thomas.luebben@gymnasium-papenburg.de

Übersicht der AG-Angebote 2018/19

Für die Anmeldung und weitergehende Informationen nehmen die Schülerinnen und Schüler bitte Kontakt mit der anbietenden Lehrkraft auf.

Robotik-AG

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Dr. Lübben
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6
  • Voraussichtlich dienstags, 14:15 bis 15:50 Uhr
  • R. 117
  • Du magst es, mit anderen im Team an der Lösung von Problemen zu arbeiten, die dein Geschick und dein Gehirn herausfordern? Du hast Ideen? Wir wollen im Rahmen dieser Roboter-AG mit Lego-Mindstorms-Robotern experimentieren. Die Schüler werden persönlich durch den AG Leiter kontaktiert.

„English Club“

  • Leitung: Frau Schade
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 (2. Halbjahr) bis 7
  • Mittwochs, 7. und 8. Stunde im 14-tägigen Wechsel
  • R. 35
  • Kurze Dialog-Rollenspiele, Spiele, Übungen am PC, Kreativaufgaben, ein Film in 12 Episoden sowie ein sprachlich schon geeignetes Buch stehen als Möglichkeiten zur Auswahl; die endgültige Festlegung treffen wir gemeinsam nach den Wünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Lesementoring

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Frau Stadler und Frau Schröder
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10
  • Zeiten nach Vereinbarung
  • Schülerinnen und Schüler werden zu Lesementoren ausgebildet, um im Anschluss gemeinsam mit einem anderen Schüler eigenständig eine Lese-AG an einer Grundschule (Michaelgrundschule und Kirchschule) zu leiten. Die Schülerinnen und Schüler werden regelmäßig beraten und begleitet. Es wird im Anschluss an die AG ein Zertifikat ausgestellt.

Theater-AG

  • Leitung: Frau Gallinat und Herr Schmitz
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 bis 11
  • Donnerstags, 14:20 bis 15:50 Uhr
  • Aula
  • Die Mittel- und Oberstufen-Theater-AG erarbeitet und erspielt meist einmal pro Schuljahr eine größere Aufführung, die sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler und die Öffentlichkeit unserer Schule richtet. Für das kommende Schuljahr stehen die Aufführung einer Komödie sowie kurze Sketche im Vordergrund, die ggf. vor Weihnachten präsentiert werden. Teilnehmer verpflichten sich für mindestens ein Schuljahr. Vor den Aufführungen kommt es zu anderen Probenzeiten, die aber mit den Schülerinnen und Schülern abgesprochen werden. Außerdem findet einmal im Schuljahr ein Theaterwochenende statt. Der nötige Geldbetrag wird bei entsprechenden Einnahmen zurückerstattet. Da aktuell noch kein Stück festgelegt worden ist, sind weitere Teilnehmer herzlich willkommen.

Chor Jg. 9-12

  • Leitung: Herr Zeltwanger
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12
  • Voraussichtlich montags, Uhrzeit n. V., genaue Terminvereinbarung beim ersten Treffen, Aufruf erfolgt zu Beginn des Schuljahres
  • Es werden Chorarrangements verschiedener Stile und Epochen erarbeitet. Dabei sind die Ideen zur Auswahl der Chorstücke seitens der Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen. In jedem Fall werden intensive Einsingübungen, die auch der Stimmbildung dienen, vorgenommen.

Musik-AG Jg. 5-8

  • Leitung: Frau Malorny
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8
  • Wochentag und Uhrzeit können erst im neuen Schuljahr festgelegt werden
  • Wer Spaß am Singen und gemeinsamen Musizieren hat, ist hier richtig. Das Erarbeiten von Songs und Chorliteratur steht im Vordergrund, aber auch Instrumentalstücke sollen musiziert werden. Eure eigenen Ideen sind dabei sehr willkommen! Gemeinsam mit Musik und Bewegung auf der Bühne zu stehen, ist eine Erfahrung, die Ihr unbedingt mal machen solltet. Gelegenheit dazu gibt es u. a. bei unseren Sommer- und Weihnachtskonzerten. Wir freuen uns auf Euch!

Schach-AG

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Gawe
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 11
  • Mittwochs, 7. und 8. Stunde
  • R. 5
  • Erwerb der Grundlagen des Schachspiels für Anfänger. Erweiterung der taktischen und strategischen Grundlagen für Fortgeschrittene, mit dem Ziel der Teilnahme an Schulschachturnieren.

JuLeiCa-AG

  • Leitung: Frau Haardt
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9
  • Mittwochs, 14:05 Uhr bis 15:35 Uhr
  • R. 14
  • In der JuLeiCa-AG können die Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit der katholischen Kirche die Qualifikation zur Leitung einer Kinder- und Jugendgruppe (Jugendleiter-Card) erwerben. Dafür werden ihnen u. a. rechtliche und pädagogische Grundlagen vermittelt.

GymPap ScienceClubjunior

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Bauer
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9
  • Projektarbeit, Termine nach Vereinbarung, da experimentiert werden soll ggf. nach Terminabsprache auch 7.-10. Stunde
  • R. 211
  • Der GymPap ScienceClubjunior des Gymnasiums Papenburg wendet sich an engagierte, interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler, insbesondere der Jahrgänge 5 bis 9. Mit dem Schwerpunkt Biologie untersuchen wir Phänomene der belebten Natur und setzen uns intensiv mit diesen auseinander. Die Durchführung von Experimenten und eine mögliche Teilnahme an Wettbewerbe wie „Schüler experimentieren“, „Jugend forscht“ oder dem Bundesumweltwettbewerb wird angestrebt.

GymPap ScienceClub

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Peters und Herr Bauer
  • Für Schüler der Jahrgänge 10 bis 12
  • Projektarbeit, Termine nach Vereinbarung
  • „European ScienceCamps – Changing Climate, Changing Habitats – Exploring the Impacts of Climate Change on selected Habitats in Europe”
  • Der GymPap ScienceClub des Gymnasiums Papenburg (scienceclub.gymnasium-papenburg.de) wendet sich an engagierte, interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler, insbesondere der Einführungs- und Qualifikationsphase. Über die Unterrichtsverpflichtung hinaus bieten wir diesen Schülerinnen und Schülern gezielt eine exzellente Förderung im Bereich Naturwissenschaften, Schwerpunkt Biologie. Die Vertiefung von Kompetenzen im Bereich Erkenntnisgewinnung, Bewertung sowie Kommunikation wird durch eine intensive Auseinandersetzung mit komplexen Sachverhalten, die Durchführung von Forschungsexkursionen sowie die öffentliche Präsentation der Projektergebnisse und die Teilnahme an Wettbewerben zu erreichen versucht. Das für die Jahre 2018-2020 vorgesehene Erasmus+-Projekt wird gemeinsam mit jeweils einer Schule in Irland und Frankreich durchgeführt und beinhaltet drei Forschungsexkursionen von ca. einer Woche Dauer. Da es ein europäisches Projekt sein wird, findet es in englischer Sprache statt. Die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt auf Einladung bzw. Bewerbung. Näheres dazu wird zu Beginn des Schuljahre 2018/19 bekanntgegeben.

Streicher-AG

  • Leitung: Frau Matthäi
  • Mittwochs, 13:50 bis 14:45 Uhr
  • Aula
  • In der Streicher-AG können Schülerinnen und Schüler, die mindestens ein Jahr Violine oder Violoncello spielen, gemeinsam musizieren.

Tennis („Jugend trainiert für Olympia“) – Wettkampfklasse III und IV für Mädchen und Jungen

  • Leitung: Herr Graben
  • Dieses Angebot findet an einzelnen Wettkampftagen im Mai 2019 statt. Termine sind noch nicht bekannt.
  • Bei der Teilnahme am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ tritt das Gymnasium Papenburg gegen andere Schulen im Tennis an. Dabei müssen pro Schule und Team vier bis fünf Spielerinnen und Spieler gestellt werden. Genauere Informationen folgen nach den Osterferien 2019 per Aushang.

Ski-AG

  • Leitung: Herr Brettschneider, Herr Gawe und Herr Graben
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12
  • AG 1. Halbjahr 2018/19:
  • vorbereitende Treffen von September bis zu den Herbstferien
  • ab den Herbstferien bis Weihnachten sportpraktische Vorbereitung in der Sporthalle (Fitness)
  • AG 2. Halbjahr 2018/19:
  • Skifahrt 9 Tage im Januar (18.01. bis 27.01.2019)
  • In der Ski-AG für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 werden auf einer Skifahrt im Januar 2019 nach Italien (Vals/Südtirol) die grundlegenden Techniken des Skifahrens beigebracht. Für Fortgeschrittene werden die Techniken vertieft (Kosten: ca. 600€).

Fußball-AG („Jugend trainiert für Olympia“)

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Hecht
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6
  • Uhrzeit: 13:25 bis 14:10 Uhr
  • Sporthalle
  • Talentförderung im Fußball zur Vorbereitung auf „Jugend trainiert für Olympia“. In den ersten Wochen findet ein Sichtungsturnier statt bei dem die Einladungen für die AG verteilt werden.

German Young Physicists’ Tournament (GYPT)

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Beck
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 12
  • Da sich die Arbeitsgemeinschaft vornehmlich an Oberstufenschülerinnen und -schüler richtet, muss der Termin auf den Nachmittagsunterricht abgestimmt werden und kann daher noch nicht angegeben werden.
  • R. 115
  • Im Rahmen des „German Young Physicists’ Tournament“ bearbeiten besonders begabte Schülerinnen und Schüler eines von 17 komplexen, physikalischen Problemen sowohl theoretisch, als auch experimentell. Die hierbei erforderliche Physik geht teilweise deutlich über die Schulphysik hinaus. Mit ihren Ergebnissen treten die Schülerinnen und Schüler als Team in einer wissenschaftlichen Diskussion in englischer Sprache beim Regionalwettbewerb an, bei dem sich die beiden besten Teams für das Bundesfinale qualifizieren.

Big Band

  • Leitung: Herr Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 (Jüngere Schülerinnen und Schüler können nach Rücksprache eventuell auch teilnehmen.)
  • Donnerstags, 18:05 bis 19:30 Uhr
  • R. 105
  • Die Big Band ist seit Jahren ein fester Bestandteil des musikalischen Lebens des Gymnasiums Papenburg. Wer Lust hat, rockige, jazzige, … Musik zu machen, ist bei uns herzlich willkommen. Du solltest dein Instrument mindestens zwei Jahre bereits spielen. Wenn du Trompete, Posaune, Saxophon, Klarinette, Gitarre, E- Bass, Klavier oder Schlagzeug spielst, bist du hier genau richtig. Im Übrigen: Die Big Band plant im kommenden Jahr eine Fahrt nach Italien, bei der du dann auch mitfahren kannst. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass man auf seinem Instrument Unterricht hat, um in der Big Band mitzuspielen, aber wünschenswert. Auch ist es nicht notwendig, dass man vorher am MuPra-Modell (Bläserklasse, Keyboardklasse, …) teilgenommen hat.

Junior Big Band

  • Leitung: Herr Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge: 5 bis 8 (Ältere Schülerinnen und Schüler können nach Rücksprache eventuell auch teilnehmen.)
  • Samstags, 10:00 bis 11:30 Uhr
  • R. 105
  • Wer Lust hat, rockige, jazzige, … Musik zu machen, ist bei uns herzlich willkommen. Man kann jederzeit in der Junior Big Band anfangen.

Klarinetten-AG Jg. 5

  • Leitung: Herr Schulte (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5
  • Die AG beginnt erst im 2. Halbjahr
  • Mittwochs, 7./8. Stunde (einstündig, aber zusammen mit den Saxophonschülerinnen und -schülern in Absprache)
  • R. 22 und 105
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Klarinetten-AG Jg. 6

  • Leitung: Herr Schulte (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6
  • Die AG endet nach dem 1. Halbjahr
  • Mittwochs, 7./8. Stunde (einstündig, aber zusammen mit den Saxophonschülerinnen und -schülern in Absprache)
  • R. 22 und 105
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Posaunen-AG

  • Leitung: Herr Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6
  • Termine nach Vereinbarung
  • Die AG endet nach dem 1. Halbjahr
  • R. 105
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Saxophon-AG Jg. 5

  • Leitung: Herr Schulte (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5
  • Die AG beginnt erst im zweiten Halbjahr
  • Mittwochs, 7./8. Stunde (einstündig, aber zusammen mit den Klarinettenschülerinnen und -schülern in Absprache)
  • R. 22 und 105
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Saxophon-AG Jg. 6

  • Leitung: Herr Schulte (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6
  • Die AG endet nach dem 1. Halbjahr
  • Mittwochs, 7./8. Stunde (einstündig, aber zusammen mit den Klarinettenschülerinnen und -schülern in Absprache)
  • R. 22 und 105
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Trompeten-AG Jg. 5

  • Leitung: Herr Lögering (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5
  • Die AG beginnt erst im zweiten Halbjahr
  • Mittwochs, 7. Stunde
  • R. 24
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Trompeten-AG Jg. 6

  • Leitung: Herr Lögering (Musikschule des Emslandes)
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6
  • Die AG endet nach dem 1. Halbjahr
  • Mittwochs, 7. Stunde
  • R. 24
  • In dieser AG kannst du nur mitmachen, wenn du dich für das MuPra-Modell angemeldet hast und an der Bläserklasse teilnimmst und hier das Instrument Klarinette zugewiesen bekommst. Es ist also nicht möglich, dich hierfür direkt anzumelden.

Bläser-AG (Fortsetzungsgruppe)

  • Leitung: Herr und Frau Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 (in Einzelfällen auch 5 oder 7)
  • Donnerstags, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • R. 105
  • Halbjähriger Aufbaukurs für Schülerinnen und Schüler, die die Anfänger-AGs an den Instrumenten Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete bzw. Posaune im Rahmen des Musikpraxismodells beendet haben. Diese AG findet immer ausschließlich im 2. Schulhalbjahr statt. Die Fähigkeiten im Ensemblespiel werden weiter geschult als Vorbereitung auf die anschließende Teilnahme am Orchester oder der Junior Big Band. Schülerinnen und Schüler, die eines der oben genannten Instrumente außerhalb der Schule bereits ein bis zwei Jahre gelernt haben, aber sich noch nicht ins Orchester oder die Junior- Big Band trauen, können in Einzelfällen auch an dieser AG teilnehmen und ihre Fähigkeiten ausbauen. Dazu bitte Herrn oder Frau Stach ansprechen.

Cambridge Certificate in English – B2 and C1

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Herr Weisenburger
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 12
  • Zwei Wochenstunden an einem Nachmittag (etwa 14:00 bis 15:30 Uhr). Der Wochentag wird zu Beginn des neuen Schuljahres mit allen Teilnehmern abgestimmt.
  • Das Cambridge First Certificate in English (B2) wird international von vielen Arbeitgebern sowie von unzähligen Universitäten anerkannt. Es dient als Nachweis für den angemessenen Gebrauch von gesprochenem und geschriebenem Englisch, sei es für die Arbeit oder für Studienzwecke. Die AG Cambridge Certificate B2/C1 bereitet auf das Cambridge FCE Examen oder auf das Certificate in Advanced English C1 vor. Darüber hinaus ist diese AG auch geeignet für alle, die ihre Englischkenntnisse in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen systematisch weiterentwickeln und ausbauen möchten und eine besondere Begabung für dieses Fach haben. Vermittelt werden:
  • die notwendigen Fertigkeiten: Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben für die Zertifikate FCE (B2) und vereinzelt CAE (C1)
  • Vorbereitung zum Aufbau und Ablauf der Prüfung

Medienscouts Niedersachsen

  • Leitung: Herr Schmidt, Frau Meyer und Frau Kruse-Bohse
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 (max. 15 Teilnehmer)
  • Eine Stunde pro Woche
  • Schülerinnen und Schüler des Jg. 8 sind eingeladen, sich als Medienscouts ausbilden zu lassen, um Mitschüler bei der Nutzung des Internets zu beraten. Dabei werden sie sowohl von den Fachlehrern als auch vom Land Niedersachsen unterstützt, das im Rahmen des Projekts „Medienscouts Niedersachsen“ n-21 das Projekt begleitet und Schüler und Lehrkräfte schult. Das Internet ist ein entscheidender Bestandteil jugendlicher Kommunikationskultur. Die Medienscouts thematisieren Chancen und Risiken (z. B. Datenschutz, Cybermobbing, Kommunikation im Netz, …) lernen, wo sie gesicherte Informationen bekommen und kommunizieren dann mit den Mitschülerinnen und -schülern auf Augenhöhe. Dabei werden sie in schulinternen Beratungsstrukturen arbeiten, die im Rahmen des Projekts aufgebaut werden.

Wettbewerb Wirtschaftsfragen

  • Leitung: Herr Dr. Köller
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 im Rahmen des Politik-Wirtschaftsunterrichts im Halbjahr 10.1
  • Wettbewerb Wirtschaftsfragen der IHK Ostfriesland und Papenburg

Mädchenfußball-Talent-AG

  • Leitung: Frau Schwering
  • Für Schülerinnen der Jahrgänge 5 und 6
  • Termine werden noch bekannt gegeben
  • Sporthalle 2
  • Die AG richtet sich an alle Mädchen, die Spaß am Fußballspielen haben. Nach den Sichtungsturnieren in Jahrgang 5 werden Spielerinnen gezielt eingeladen. Die AG dient der Talentförderung und der Vorbereitung auf Turniere.

Orchester-AG

  • Leitung: Frau Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12
  • Montags, 17:30 bis 19:00 Uhr
  • R.11 (in der Musikschule des Emslandes, An der Marktkirche 10)
  • Wir spielen Stücke aus den Bereichen Klassik, Pop und Filmmusik. Die Besetzung des Orchesters umfasst die Instrumente Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Querflöte, Klarinette und Trompete. Zurzeit werden insbesondere noch ein bis zwei Trompetenspieler gesucht, aber auch bei den anderen, oben genannten Instrumenten sind natürlich neue Mitglieder willkommen. Für das Schuljahr 2018/19 sind neben der Mitwirkung beim Weihnachts- und Sommerkonzert auch wieder zwei größere Aktivitäten in Zusammenarbeit mit der Big Band geplant: Konzertfahrt nach Italien (Toskana) im Frühjahr 2019 und Vorbereitung eines großen Konzerts zum Schuljubiläum im Herbst 2019.

Querflöten-AG

  • Leitung: Frau Stach
  • Für Schülerinnen und Schüler im 2. Halbjahr 5 / 1. Halbjahr 6
  • Dienstags, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • R. 105
  • Einjähriger Anfängerkurs im Rahmen des Musikpraxismodells. Im 1. Schulhalbjahr findet das zweite der beiden Halbjahre statt. Start des neuen Durchgangs im Februar 2019.

Wandgestaltung einer Kinderarztpraxis

  • Leitung: Frau Boos
  • Max. 10 Schülerinnen und Schüler
  • Die Planung der Wandbilder wird in einigen vorbereitenden Sitzungen nach Absprache stattfinden, die Durchführung wird voraussichtlich samstags in zwei Blockveranstaltungen im Januar bzw. Februar 2019 vor Ort in der Praxis in Ostrhauderfehn stattfinden. Du bist kreativ, künstlerisch begabt, zuverlässig und hast Lust an einem größeren künstlerischen Projekt teilzunehmen? Dann nutze diese außergewöhnliche Chance und werde Teil eines Kreativteams, das den Neubau einer Kinderarztpraxis gestaltet. Der Auftraggeber, die Kinderarztpraxis Opurum, wünscht für ihren Neubau ein großes repräsentatives Wandbild für die Außenfassade sowie die Gestaltung der Wände in den Untersuchungsräumen. Das Besondere an dieser AG ist neben der dauerhaften Präsentation der Kunstwerke in der Öffentlichkeit die Möglichkeit in die Arbeitsweise von kreativen Berufen hineinschnuppern zu können. Also nutze diese Chance und sei dabei. Ich freu mich auf dich!

Leichtathletik („Jugend trainiert für Olympia“) – Wettkampfklasse II, III und IV für Mädchen und Jungen

  • Leitung: Frau Ehrlich
  • Der Wettkampftag findet im Mai 2019 statt. Das Angebot richtet sich an talentierte Leichtathleten. Falls sich je Wettkampfklasse 8-12 Schülerinnen und Schüler finden, so tritt diese Mannschaft an diesem Tag gegen andere Schulen an. Hierbei müssen folgende Disziplinen besetzt werden: 50 m/75 m/100 m Sprint, Weitsprung, Hochsprung, 800 m, Schlagball/Kugelstoßen/Speerwurf, Staffellauf.

Welt-Umwelt-Projekte – „WUP“-AG

  • Leitung: Frau Averdung
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 11
  • Voraussichtlich donnerstags, 14:05 bis 15:35 Uhr
  • R. 57
  • Diese AG richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich über den gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Unterricht hinausgehend gerne mit Umwelt- und Gesellschaftsfragen auseinandersetzen und hier insbesondere praktisch aktiv werden wollen. Letztes Jahr haben wir beispielsweise eine Futterweide für Insekten angelegt, aus dem Sperrmüll der Schule Möbel gebaut und begonnen, die Abfallvermeidung und -trennung an unserer Schule zu verbessern. Mit unseren Projekten wollen wir auch an Wettbewerben teilnehmen.

DELF A1-AG

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Frau Kramer
  • Dienstags, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8
  • Das DELF scolaire ist eine international anerkannte, vierstufig aufsteigende Zusatzprüfung im Fach Französisch. Diese Prüfung wird vom französischen Erziehungsministerium veranstaltet und mit Hilfe der Instituts français und der Volkshochschulen in Deutschland durchgeführt. DELF scolaire schult insbesondere die mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit im täglichen Leben.

DELF A2-AG

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Frau Kramer
  • Mittwochs, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8
  • Das DELF scolaire ist eine international anerkannte, vierstufig aufsteigende Zusatzprüfung im Fach Französisch. Diese Prüfung wird vom französischen Erziehungsministerium veranstaltet und mit Hilfe der Instituts français und der Volkshochschulen in Deutschland durchgeführt. DELF scolaire schult insbesondere die mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit im täglichen Leben.

DELF B1-AG

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Frau Kramer
  • Montags, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8
  • Das DELF scolaire ist eine international anerkannte, vierstufig aufsteigende Zusatzprüfung im Fach Französisch. Diese Prüfung wird vom französischen Erziehungsministerium veranstaltet und mit Hilfe der Instituts français und der Volkshochschulen in Deutschland durchgeführt. DELF scolaire schult insbesondere die mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit im täglichen Leben.

Mathematik-Olympiade Jg. 5-7

  • (Ein Angebot zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler)
  • Leitung: Frau Kramer
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5: donnerstags, 14:15 bis 15:00 Uhr
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6: donnerstags, 13:30 bis 14:15 Uhr
  • Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7: montags, 14:15 bis 15:00 Uhr

Konzept der „Offenen Ganztagsschule Gymnasium Papenburg“

Die Entwicklung eines pädagogischen Konzepts zur Strukturierung des Ganztagsbetriebs am Gymnasium Papenburg muss einerseits zurückgreifen auf die Intentionen des im Niedersächsischen Schulgesetz und den einschlägigen Erlassen festgeschriebenen Bildungsauftrags der Schule respektive des Gymnasiums und hat andererseits die im Schulprogramm des Gymnasiums Papenburg genannten Zielsetzungen zu berücksichtigen.

Das organisatorische Konzept wiederum hat der Frage nachzugehen, durch welche zeitlichen Vorgaben und räumlichen Bedingungen eine Umsetzung des pädagogischen Konzepts sichergestellt werden kann.

Insgesamt scheint die Form der offenen Ganztagsschule am geeignetsten, den Konzepten eine tragfähige Basis zu geben.

Das pädagogische Konzept zur Gestaltung der offenen Ganztagsschule

Gem. § 11 NSchG vermittelt das Gymnasium „seinen Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung und ermöglicht den Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit. Es stärkt selbstständiges Lernen und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten“. Daneben soll es „individuelle Schwerpunktbildungen“ ermöglichen. Weitere, im § 2 NSchG Niederschlag findende Zielsetzungen sind die Weiterentwicklung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler sowie ihre Befähigung, zur Gestaltung der Demokratie beizutragen, nach ethischen Grundsätzen zu handeln, Beziehung zu anderen auf der Grundlage von Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz zu gestalten, den Gedanken der Völkerverständigung insbesondere in einem gemeinsamen Europa zu unterstützen, ökonomische und ökologische Zusammenhänge zu erfassen, mit Konflikten vernunftgemäß umzugehen, ihre Kritikfähigkeit auszubilden und das berufliche und soziale Leben verantwortlich mitzugestalten.

Auch das Schulprogramm des Gymnasiums Papenburg greift derartige Vorstellungen auf, indem es auf den Grundsätzen „Erziehung zu und in sozialer Verantwortung“, „Leistungsforderung und -förderung“ sowie einem Selbstverständnis der Schule als „Schule der Region mit attraktivem Bildungsangebot“ beruht.

Die sich aus dieser Ausrichtung ergebende Selbstverpflichtung der Europaschule Gymnasium Papenburg zielt auf eine systematische Förderung der Erreichung der genannten Ziele ab. Neben dem Pflichtunterricht, dessen Gestaltung diese Ziele immer mit bedenken soll, verweist die genannte Ausrichtung vor allem auch auf außerhalb des Pflichtunterrichts liegende Aktivitäten. Mit der Neustrukturierung des Gymnasiums als offene Ganztagsschule hat sich der Umfang dieser Aktivitäten deutlich erhöht, ihr Stellenwert wurde durch eine gezielte Integration in ein Ganztagsangebot mit verbindlichem Zeitrahmen erhöht.

Dieses Ganztagsangebot beinhaltet eine nach pädagogischen und lernpsychologischen wie –physiologischen Kriterien gestaltete Schulwoche mit einem vor- und nachmittäglichen Pflichtstundenanteil und einem frei zu wählenden, aber verbindlichen Wahlunterricht, die jeder Schülerin / jedem Schüler durch die zeitliche Gestaltung die Möglichkeit gibt, an mindestens drei Tagen in der Woche auch nachmittags an Veranstaltungen in der Schule oder an außerschulischen Lernorten teilnehmen zu können. Das verweist auf eine angemessene Rhythmisierung des Schultages durch Rücksichtnahme auf die im Tagesverlauf unterschiedlich verlaufende Leistungskurve der Schülerinnen und Schüler, auf ihren Bewegungsdrang ebenso wie auf ihr Ruhebedürfnis, nimmt Aspekte individueller Förderung und Forderung in den Blick und enthält auch betreuende Elemente. Zusammenfassend soll das Gymnasium Papenburg als offene Ganztagsschule Bildung und Kultur, Schulzeit und Freizeit, Betreuung und Beratung unter einem Dach gewährleisten.

An folgende, nicht abschließend aufgezählte Schwerpunktsetzungen wäre konkret zu denken:

  • a) Arbeitsgemeinschaften: Die bestehenden Arbeitsgemeinschaften (z. B. Computer, Schach, Theater, Musik, Sport, Studien- und Berufsorientierung, Rhetorik) werden fortgesetzt und durch weitere Angebote ergänzt.
  • b) Förderung und Betreuung: Die vorhandenen Ansätze (Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung durch Schülerinnen und Schüler und „Starter-Jobs“) werden systematisiert und in ein Förder- und Betreuungskonzept integriert. Ziel ist die sofortige Interventionsfähigkeit der Schule bei erkannten Problemen aber auch die Unterstützung erkannter Stärken, mit den Zielen des Abbaus von Defiziten und Aufbaus von Schlüsselqualifikationen
  • c) Portfolio: Jede Schülerin / jeder Schüler soll Gelegenheit erhalten, sein individuelles Portfolio zu gestalten und sich hierdurch wettbewerbsfähig zu machen. Der vorhandene Portfolio-Ansatz ist insoweit insbesondere durch eine Zunahme des Angebotes zertifizierbarer Kurse zu erweitern und abzusichern.
  • d) Erschließung außerschulischer Lernstandorte: Der an der Schule verfolgte Ansatz (z. B. Lernstandort Ter Apel im Rahmen unserer Schulpartnerschaft) soll um ortsnahe Möglichkeiten erweitert werden.
  • e) Projekte: Als Europaschule bietet das Gymnasium Papenburg seinen Schülerinnen und Schülern Projekte mit europäischer Zielrichtung, wie z. B. die Teilnahme an Wettbewerben, eine zweitägige Europatagung für den Jg. 11, Kontakte zum Europaparlament in Straßburg u. v. m. Erschlossen werden im Rahmen des Ganztagsangebotes weitere Projekte, z. B. Fremdsprachen, Umwelt, Gewaltprävention, Sport, Musik und Kunst, Demografischer Wandel, Gesundheitsförderung, für die jeweils mit Projektpartnern zusammengearbeitet werden soll.
  • f) Integration von Angeboten außerschulischer Institutionen: Im Rahmen des Ganztagsangebotes wird eine Kooperation mit außerschulischen Anbietern angestrebt. Zurzeit bestehen Kooperationen mit dem Tennisclub Blau-Weiß e. V., der Volkshochschule, dem Golfclub Gutshof e. V., dem Malteser Hilfsdienst, dem Papenburger Ruderclub e. V. sowie mehreren privaten Dienstleistern in den Bereichen Sport und Medien.

Das organisatorische Konzept zur Gestaltung der offenen Ganztagsschule

Organisatorisch sieht dieses inhaltliche Konzept als Kernstück eine Mittagspause, die für die Einnahme eines Mittagessens in einer Kantine ebenso Gelegenheit bietet, wie für Spiel und Entspannung, und deshalb nicht kürzer als 50 - 60 Minuten sein darf. Vor der Mittagspause liegt die Organisation des Pflichtunterrichts, während sich anschließend sowohl Pflichtunterricht als auch die Angebote des Wahlunterrichts platzieren.

Diese Verzahnung der inhaltlichen mit den organisatorischen Aspekten eines Ganztagsangebots der Europaschule Gymnasium Papenburg zielt auf die Sicherung und Steigerung der Qualität der Schule, die Erhöhung des Unterrichtsertrags, die Realisierung einer individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler und soll damit auch die Umsetzung des Schulprogramms unterstützen.

Bei verbesserten Rahmenbedingungen soll so sichergestellt werden, dass

  • die Schülerinnen und Schüler in der Kombination von Pflicht- und Wahlunterricht an mindestens drei Tagen in der Woche nachmittags in der Schule anwesend sein können,
  • die Verbindlichkeit des Angebotes durch die Verpflichtung zur mindestens halbjährigen Teilnahme nach Anmeldung steigt und
  • letztlich die Attraktivität des Bildungsstandortes Gymnasium Papenburg weiter gesteigert wird.

Neben einer Erschließung personeller Ressourcen sind zur Zielerreichung deshalb Rahmenbedingungen zu schaffen, die zeitliche Verbindlichkeit garantieren.


Bienenwiese

Sommerferien: Impressionen von der Bienen- und Schmetterlingswiese

Von Anna Averdung | | AG

Hitze und Trockenheit der letzten Woche haben unseren Pflanzen zum Teil stark zugesetzt, einige haben es nicht überlebt. Andere erwiesen sich als erstaunlich widerstandsfähig.

Weiterlesen

Big Band

Sommerkonzert 2018: Bis auf den letzten Platz füllte sich die Aula

Von Hagen Stach | | Musik

Donnerstagabend, halb acht, kurz vor den Ferien. Das Gymnasium Papenburg hatte zum traditionellen Sommerkonzert eingeladen und die Gruppen spielten ihre Stücke vor vollem Haus.

Weiterlesen

Neuntklässler und Grundschüler lernen gemeinsam

„Voneinander lernen“ 2018 – Gemeinsames Lernen mit Grundschülern

Von Katja Matthäi | | Deutsch

Im Rahmen eines Projekts halfen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Papenburg Grundschülern der Ludgerusschule, herausfordernde Aufgaben zu lösen.

Weiterlesen

Jungen (WK III)

Starke Gegner verhindern die Qualifikation zum Bezirksfinale

Von Tim Graben | | Sport

Wie in jedem Jahr ist das Gymnasium Papenburg mit mehreren Mannschaften im Tennis beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ angetreten. Leider verpassten alle drei gemeldeten...

Weiterlesen