Physik am Gymnasium Papenburg

Das heutige Leben wurde entscheidend durch die Erkenntnisse der Physik mitbestimmt. So wäre ohne die Entdeckung der elektromagnetischen Wellen durch Heinrich Hertz eine Welt mit Smartphones, WLAN und Co. nicht vorstellbar. Im Physikunterricht erlernen die Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten, die ihnen helfen, Entwicklungen im Bereich von Naturwissenschaft und Technik zu beurteilen und den Nutzen, aber auch die Gefahren, neuer Technologien abzuschätzen.

Fachkollegium

  • Sabine Bauer
  • Christian Beck
  • Thomas Claußen (Fachobmann)
  • Patrick Haak
  • Hans-Gerd Hinrichs
  • Hermann-Josef Hunfeld (Gymnasium Dörpen)
  • Ivonne Köller
  • Edmund Kronabel
  • Dr. Thomas Lübben
  • Maike Sürken

Referendar(e):

  • Nina Büchter

Ansprechpartner

Thomas Claußen
thomas.claussen@gymnasium-papenburg.de

Unterrichtsmaterial

  • Jahrgang 5 bis 10: Kuhn Physik Sekundarstufe I
  • Oberstufe: Impulse Physik Niedersachsen
  • Eingeführter Taschenrechner: TI NSpire CX CAS

Leistungsbewertung

Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 10)

(Klasse 5 bis 9)

Zensur

Klasse 10

% der erreichbaren Punkte

 

% der erreichbaren Punkte

87,5 - 100

1

86 – 100

75 - 87,49

2

72 – 85,9

62,5 - 74,9

3

58 - 71,9

50 - 62,49

4

45 - 57,9

25 - 49,9

5

20 - 44,9

0 - 24,9

6

0 - 19,9

 

Anteil der Klassenarbeiten an der Gesamtnote:

Es wird nur eine schriftliche Arbeit pro Halbjahr geschrieben. Dabei gehen die schriftliche Arbeit mit einem Drittel und die übrigen Leistungen mit zwei Dritteln in die Bewertung ein.

 

Sekundarstufe II

Klausuren und Abiturarbeiten:

Im Abiturprüfungsfach werden pro Schuljahr drei Klausuren, sonst zwei Klausuren geschrieben.

% der erreichbaren Punkte

Punkte in der 15-Punkte-Skala

0 - 19,9

0

20 - 27,9

28 - 33,9

34 - 39,9

1

2

3

40 - 44,9

45 - 49,9

50 - 54,9

4

5

6

55 - 59,9

60 - 64,9

65 - 69,9

7

8

9

70 - 74,9

75 - 79,9

80 - 84,9

10

11

12

85 - 89,9

90 - 94,9

95 - 100

13

14

15

 

Anteil der Klausuren an der Gesamtnote pro Halbjahr:

Bei zwei Klausuren ca. 50 % und übrige Leistungen ca. 50 %. Bei einer Klausur ca. 40 % und übrige Leistungen ca. 60 %. Laut Beschluss der Fachkonferenz vom 02.06.2012 gültig ab dem Schuljahr 2012/13.


2018-01-19-GYPT-001.jpg

Hochklassige Physik beim Regionalwettbewerb des GYPT

Von Christian Beck | | MINT

Am Montag, den 29. Januar fand am Gymnasium Papenburg der Regionalwettbewerb des „German Young Physicists’ Tournament“ (GYPT) statt.

Weiterlesen

Die bestplatzierten Teilnehmer

Schüler qualifizieren sich für Bundesfinale von „Jugend präsentiert“

Von Christian Beck | | MINT

Für sechs Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 10 geht es im September zum großen Bundesfinale von „Jugend präsentiert“ nach Berlin.

Weiterlesen

2018-01-16-Ballon-001.jpg

Ein Riesenballon im Innenhof

Von Anna Averdung | | MINT

Am Dienstag staunten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Papenburg nicht schlecht, als sie in der zweiten großen Pause den Innenhof betraten:

Weiterlesen

Das Team aus Papenburg und Rheine

Bundesfinale des „German Young Physicists’ Tournament“ (GYPT)

Von Christian Beck | | MINT

Nachdem die beiden Schülerteams aus Papenburg und Rheine die Ergebnisse ihrer Arbeit der vergangenen Monate bereits beim Regionalwettbewerb (Ende Januar) am Gymnasium Papenburg...

Weiterlesen