Schulprogramm

Unsere Schule folgt einem Selbstverständnis, das sich im „Leitbild Gymnasium Papenburg“ ausdrückt. Dieses ist das Ergebnis ausführlicher Beratung und Diskussion zwischen Schüler(inne)n, Eltern und Lehrer(inne)n.

Das Gymnasium Papenburg hat sich dieses Leitbild gegeben, um Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften Orientierungspunkte in Bezug auf gemeinsame Werthaltungen zu geben. Das Leitbild soll als Grundlage des Schulentwicklungsprozesses am Gymnasium Papenburg dienen. Deswegen wird es immer wieder überprüft werden müssen.

Das Gymnasium Papenburg erzieht zu sozialer Verantwortung, es fördert die Persönlichkeitsentwicklung, Leistungsbereitschaft und Leistung und bereitet auf Studium und Beruf vor. Inhaltlich vermittelt es den hohen Stellenwert von Fachkenntnissen und Methoden. So soll die Qualität der gymnasialen Bildung gesichert und stetig fortentwickelt werden.

Dabei kommen am Gymnasium Papenburg als Bildungsstätte im nördlichen Emsland der Pflege und dem Ausbau der Kontakte zu Kultur, Wirtschaft und anderen Feldern gesellschaftlichen Lebens in der Region Bedeutung zu. Als „Europaschule“ versteht sie sich als ein Zentrum interkulturellen Lernens und europäischer Begegnung.