Zum Inhalt springen

Felix Haake ist bester Stadtradler des Gymnasiums Papenburg

Von Carsten Wiepking | Allgemein
Felix Haake ist bester Stadtradler des Gymnasiums Papenburg

Das Stadtradeln ist schon wieder vorbei. Drei Wochen lang haben viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen, Lehrer und Eltern so häufig wie möglich das Fahrrad gegen das Auto getauscht. Es wurden von 192 aktiven Radelnden insgesamt 26254 km erradelt. Das sind pro Kopf 137 km im Durchschnitt. Über diese hohe Resonanz dürfen wir uns alle freuen.

Ein Schüler hat mit seinen Leistungen aber alle anderen in den Schatten gestellt. Felix Haake aus dem Jahrgang 13 ist alleine 716 km geradelt und hat damit die Wertung des Gymnasiums Papenburg dominiert. Felix sagte im Interview, dass er zwar das Gefühl habe, sein Alltagsverhalten kaum verändert zu haben, räumt aber ein, dass er sich sehr oft sein Fahrrad geschnappt habe, um ein paar Kilometer zu fahren, wenn er mal Zeit hatte. Dabei ist er offensichtlich auf den Geschmack gekommen. Er betont, dass es ihm eine nette Abwechslung gewesen sei, seine Umgebung rund um Papenburg viel besser kennenzulernen. Seine Touren am Nachmittag sind immer länger geworden. Einmal war er über 200 km unterwegs und fuhr dabei die Strecke Papenburg-Leer-Dollart-Winschoten-Kluse-Papenburg. Dabei ließ er sich mehr treiben, als dass er eine lange Zeit mit der Planung seiner Strecke verbracht hätte. Sieht man seine Kleidung und sein Fahrrad, dann ist diese Leistung umso bemerkenswerter, denn er war über 10 Stunden auf dieser Tour unterwegs. Dabei musste er sich mit starkem Wind, Regen und Muskelschmerzen auch durchaus quälen. Das Fahrrad, ein Stadtrad ohne Gangschaltung, musste er sich von einem Freund leihen, weil bei seinem eigenen die Kette gerissen war und eine Reparatur zu lange auf sich warten ließ. Es ist sehr schön und inspirierend, wie er diese Anstrengungen gemeistert hat.

Das Gymnasium Papenburg freut sich über die Leistungen von Felix aber auch über jene aller anderen Radlerinnen und Radler. Es bleibt zu hoffen, dass viele dabei so viel Freude am Radfahren erleben konnten, dass sie nun auch ohne das Stadtradeln gerne damit weitermachen.

Felix Haake ist bester Stadtradler des Gymnasiums Papenburg
Aktuelles