Zum Inhalt springen

Papenburger Schulensemble wirkt im Konzert von „Canadian Brass“ mit

Von Hagen Stach | | Musik

Am Sonntag, den 12. Januar 2020 hat die Stadt Papenburg das „Brassjahr 2020“ mit einem Paukenschlag eröffnet: Mit „Canadian Brass“ gab eines der weltbesten Blechbläserensembles ein Konzert in der Stadthalle.

Vergleichbar wäre dies im Rock- und Popmusikgenre vielleicht mit den „Rolling Stones“; ähnlich lange stehen sie auf der Bühne und ähnlich erfolgreich sind sie. „Canadian Brass“ feiert 2020 sein 50-jähriges Bestehen und begeistert sein Publikum mit Blechbläsermusik der Extraklasse. Von klassischer bis populärer Musik reicht das Repertoire der Musiker, stets verbunden mit der eigenen Interpretation dieser Werke. Die technische Virtuosität sowie die Präzision dieser fünf Herren ist unerreicht – viele versuchen es, jedoch gelingt es nur wenigen.

Kurz vor Weihnachten wurden die Musiker des Blechbläserensembles „Vereinigte Bläserey MGGP“ – bekannt unter anderem aus den Weihnachtskonzerten unserer Schule – vom Papenburger Kulturreferenten Ansgar Ahlers gefragt, ob sie sich vorstellen könnten, mit eben diesen außergewöhnlichen Musikern auf der Bühne zu stehen. Die Antwort kam schnell und selbstverständlich fiel sie positiv aus.

Nachdem die Papenburger Bläsergruppe die Noten erhalten hatte, begann man zu proben. Am Konzerttag traf man sich dann erstmals mit den Profimusikern und verstand sich sofort. Nach zweimaligem Durchspielen des gemeinsamen Stückes waren auch die musikalischen Absprachen getroffen. Hierbei zeigten sich die Mitglieder von „Canadian Brass“ durchaus angetan von dem Können der Papenburger Musiker.

Am Abend stand dann das Konzert an. Vor ausverkauftem Haus boten die Profimusiker eine unglaublich beeindruckende musikalische Reise durch diverse Jahrhunderte und stilistische Richtungen. Nicht nur durch ihre Virtuosität und ihr perfektes Zusammenspiel, sondern auch mit launiger Moderation und verschiedenen Showeinlagen (man war erstaunt wie flexibel Tubist Chuck Daellenbach mit seinem Instrument auf der Bühne jonglierte) nahmen die Kanadier das Papenburger Publikum für sich ein – und nicht nur die Papenburger:

So mancher Konzertbesucher war extra aus dem europäische Ausland angereist, um diese Weltklassemusiker zu hören. In der zweiten Hälfte des Konzertes stand dann auch der Auftritt der „Vereinigten Bläserey MGGP“ an. Mit viel Applaus wurden die Musiker empfangen und nach ihrem Auftritt auch damit bedacht.

Neben den musikalischen Fähigkeiten der kanadischen Heroen der Blechbläsermusik überzeugte auch ihr freundlicher und ungezwungener Kontakt mit der Papenburger Schulgruppe. Auch wenn der Auftritt nur kurz war, so wird er lange in Erinnerung bleiben.

Zurück
Vereinigte Bläserey MGGP
Vereinigte Bläserey MGGP