Zum Inhalt springen

Spelle gewinnt Emslandmeisterschaft

Von Carsten Wiepking & Harry Hecht | | Sport
Emslandmeisterschaft

In einem sehr ausgeglichenen und am Ende dramatischen Turnier in der WK II scheitern unsere Jungs letztlich nur an der Tordifferenz.

Das diesjährige Emslandfinale im Schulfußball bei den Jungen der WK II fand in Spelle statt. Weil die Anreise zum Südzipfel des Emslandes so lange gedauert hat, einigte man sich darauf, dass die beiden Mannschaften der OBS Spelle und des Windhorst-Gymnasiums Meppen das erste Spiel bestreiten, damit das Turnier früher beginnen konnte.

Spelle spielte druckvoll und überlegen, zeigte sich aber in der Abwehr anfällig. Meppens pfeilschneller Außenstürmer konnte zwei Treffer nach Kontern erzielen, so dass ein etwas glücklicher 2:0-Sieg für das Windhorst-Gymnasium Meppen heraussprang.

Als nun unsere Mannschaft gegen Spelle antrat, spielte Spelle uns zeitweise schwindelig. Schnelle Kombinationen und ein sehr engagiertes Spiel der OBS Spelle sorgten für ein deutliches Übergewicht gegen unsere Jungs, die kaum ins Spiel kamen. Vor der Pause ging Spelle bereits mit 2:0 in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte Spelle dann sogar auf 3:0.

Trainer Harry Hecht hatte einige Mühe, unser Team danach für das letzte Spiel gegen Meppen wieder aufzurichten. Aber es sollte gelingen. Im letzten Spiel zeigte unsere Mannschaft ein komplett anderes Gesicht, kämpfte, rannte und stemmte sich gegen die Meppener, die mit dieser couragierten Spielweise nach dem ersten Auftritt unserer Mannschaft vielleicht auch nicht gerechnet hatten. Kurz vor der Pause gelang Tom Kruth nach tollem Zuspiel von Niklas Kohne der 1:0 Führungstreffer. Til Schneider erhöhte kurz nach dem Wechsel sogar auf 2:0.

Das war ganz nach dem Geschmack der OBS Spelle, die nun aufgrund der besseren Tordifferenz beim Turnier in Führung lag. Würde Meppen ein Treffer gelingen, wären sie Emslandmeister. Bei zwei weiteren Treffern für uns wäre sogar für unsere Mannschaft noch ein Gesamtsieg möglich gewesen. Mitten in die Drangphase in der zweiten Hälfte hinein fiel jedoch ein rüdes Foul gegen unseren Spielmacher Noah Brake, der danach sogar von Rettungssanitätern behandelt werden musste, weil zunächst der Verdacht einer schwerwiegenden Sprunggelenksverletzung bestand.

Der Meppener Spieler sah die Rote Karte und unser Team drängte weiter nach vorne, hatte sogar noch Gelegenheiten zum 3:0. Aber letztlich geriet das Turnier zu diesem Zeitpunkt angesichts der Sorgen um Noah in den Hintergrund. Es blieb schließlich beim 2:0, einem Achtungserfolg für unsere Mannschaft.

Noah konnte nach der Behandlung mit Kühlung und Beinschiene wieder nach Papenburg transportiert werden. Wir wünschen ihm gute Genesung. Dem schließt sich auch das Windhorst-Gymnasium an, deren Mannschaft sich am Nachmittag nach Noahs Zustand erkundigte.

Und die OBS Spelle jubelte natürlich trotzdem über den Emslandtitel. Den haben sie sich verdient! Wir gratulieren und wünschen den Jungs viel Erfolg im weiteren Wettbewerb.

 

Turnierverlauf im Detail

Windhorst-Gymnasium Meppen-OBS Spelle2:0
OBS Spelle-Gymnasium Papenburg3:0
Gymnasium Papenburg-Windhorst-Gymnasium Meppen2:0

 

Abschlusstabelle

  ToreDifferenzPunkte
1.OBS Spelle3:2+13
2.Windhorst-Gymnasium Meppen2:203
3.Gymnasium Papenburg2:3-13
Emslandmeisterschaft
Emslandmeisterschaft
Zurück