Zum Inhalt springen

Wie entsteht eigentlich ein Buch? – Besuch bei der Buchhandlung Eissing

Von Matthias Reike | | Deutsch

Fragen wie dieser gingen die Fünftklässler auch in diesem Jahr beim Besuch der Buchhandlung Eissing am Hauptkanal nach. Dabei erhielten sie einen Einblick in die Arbeit eines Buchhändlers und konnten am Ende in den vielen Büchern stöbern.

Bevor sich pünktlich um 9:00 Uhr die Tür der Buchhandlung Eissing öffnete, konnten die Schülerinnen und Schüler noch einen Blick auf die Galerie im Hauptkanal werfen. Dort sind zum Schuljubiläum aktuell Bilder des Gymnasiums Papenburg ausgestellt, die Eindrücke der Schule von früher und heute zeigen.

In der Buchhandlung angekommen gab Manuela Gulbins-Eissing zunächst einen Einblick in die Arbeiten und Aufgaben eines Buchhändlers. Dabei erfuhren die Fünftklässler, dass bestellte Bücher innerhalb eines Tages geliefert werden – weil dies über Nacht geschieht.

Anschließend wurde vom Schreibprozess über die Arbeit eines Lektors bis zum Druck und der Auslieferung dargestellt, wie ein Buch entsteht. Manuela Gulbins-Eissing führte die Schülerinnen und Schüler darauf durch die Buchhandlung und zeigte, wo die Bücher angeliefert werden und wie sie zum Kunden gelangen.

Danach gab es von Anja Kampf noch passende Buchtipps für die Fünftklässler und sie hatten Gelegenheit, selbst in den zahlreichen Büchern vor Ort zu stöbern. Zum Schluss erhielten alle eine Ausgabe von Thilo Petry-Lassaks „Der geheime Kontinent“, das zum Welttag des Buches veröffentlicht wurde.

Zurück
Führung durch die Buchhandlung
Manuela Gulbins-Eissing führt die Fünftklässler durch die Buchhandlung.
In die Bücher vertieft
Anschließend sind die Fünftklässler (hier Schüler der 5c) ganz vertieft in die Bücher.
Vor der Buchhandlung
Die Schülerinnen und Schüler (hier die 5e) erhalten zum Schluss ein Buchgeschenk.