Zum Inhalt springen

Rückblick auf „Jugend präsentiert“ 2020: Wer ist im Länderfinale?

Von Hans-Gerd Hinrichs | | MINT

Drei Schülerteams überzeugten beim Schulwettbewerb von „Jugend präsentiert“ am 30. Januar 2020 mit ihren Präsentationen die Jury und vertreten damit das Gymnasium Papenburg beim Länderfinale.

Mit ihrer Präsentation zur Fragestellung „Wie funktioniert ein Taschenwärmer?“ belegten Jordis Wächter und Jana Gerdes aus der Klasse 10d den ersten Platz, gefolgt von Clara Klapperich und Malte Cordes aus der Klasse 10e, die den zweiten Platz erreichten. Ebenfalls in das Länderfinale ziehen Hendrik Sürken und Tobias Eissing aus der Klasse 10b.

Das Gymnasium Papenburg richtet bereits zum dritten Mal einen „Jugend präsentiert“-Schulwettbewerb aus, über den sich die Schülerinnen und Schüler für den Bundeswettbewerb qualifizieren können. Beim Schulwettbewerb waren insgesamt 118 Schülerinnen und Schüler angetreten, um sich mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema vor einer Jury zu beweisen. Bei der Bewertung der Präsentationen legte die Jury neben dem Sachverstand ein besonderes Augenmerk auf die Anschaulichkeit, mit der das Thema präsentiert wurde, also ob das Publikum mit einer verständlichen und kreativen Präsentation für das Thema begeistert werden konnte.

Beim Länderfinale in Braunschweig am 17. und 18. April 2020 treten 100 Schülerinnen und Schüler aus den Schulwettbewerben und die besten aus den Videobewerbungen der Bundesländer Bremen und Niedersachsen gegeneinander an, um sich einen Platz im Bundesfinale zu sichern. Insgesamt finden acht Länderfinale statt, bei denen 800 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet antreten, um einen von 150 Final-Plätzen zu ergattern.

Das Bundesfinale findet am 19. und 20. September 2020 in Berlin statt, wo die Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet in einer Vorrunde am ersten Tag vor eine Fachjury präsentieren, die die besten sechs Präsentationen kürt. Diese treten dann am 20. September vor großem Publikum im Konzertsaal der Berliner Universität der Künste um die ersten drei Plätze gegeneinander an. Den Siegern winkt eine Städtereise mit exklusivem Einblick in die Welt der Forschung und der Medien.

Mit dem Einzug in das Bundesfinale ist die Einladung zu einer Präsentationsakademie verbunden: Dort erwartet die Schülerinnen und Schüler ein mehrtägiges Präsentationstraining, das von Trainerinnen und Trainern vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen durchgeführt wird und sie auf das große Finale im September vorbereitet. Neben dem Training gibt es außerdem ein Rahmenprogramm rund um die Naturwissenschaften.

Zurück
Malte Cordes (10e) beim Vortrag
Malte Cordes (10e) erläutert die Funktionsweise eines Kühlschranks.
Siegerehrung
Hans-Gerd Hinrichs gratuliert den Siegern des Schulwettbewerbs.