Zum Inhalt springen

Team aus der 10d erreicht das Bundesfinale von „Jugend präsentiert“

Von Christian Beck | | MINT

Für Imke Claußen und Fiene Goldenstein geht es im September zum großen Bundesfinale von „Jugend präsentiert“ nach Berlin. Sie belegten beim Schulwettbewerb am Gymnasium Papenburg mit ihrer Präsentation den ersten Platz und stehen somit direkt im Bundesfinale.

Die Plätze 2 bis 4 belegten Johannes Diekmann und Jannis Hellmann, Hakim Rachidi und Robin Struthoff sowie Justus Eissing und Christian Eiken (alle 10d). Sie qualifizierten sich damit für die regionale Qualifikationsrunde.

Beim Schulwettbewerb am 7. Februar 2019 zeigten insgesamt 112 Schülerinnen und Schüler vor einer Jury Vorträge zu Themen aus Naturwissenschaft und Mathematik.

Mit dem Einzug in das Finale ist eine weitere Einladung verbunden: Die Schülerinnen und Schüler erwartet ein Präsentationstraining von der Universität Tübingen. Dort bereiten sie sich auf das Finale im September vor.

Wer es noch nicht ins Finale geschafft hat, kann sich auch mit einem kurzen Videoclip seiner Präsentation bis zum 1. März 2019 direkt bei „Jugend präsentiert“ bewerben.

Die Gewinner treten bei einer regionalen Qualifikationsrunde gegen die zweit- bis viertplatzierten Teams aus dem Schulwettbewerb an, um sich einen Platz im Bundesfinale zu sichern.

Das Finale findet vom 13. - 15. September 2019 in Berlin statt. Dort treten die 150 besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland vor einer Fachjury gegeneinander an.

Zurück
Blick in die Aula
Die Vorträge finden in der Aula vor Publikum statt und werden von einer Jury bewertet.
Jannis Hellmann und Johannes Diekmann
Vor den Augen von Hannes Hackling (links) und Pia Kurlvink (rechts), die im Vorjahr zu den besten Teilnehmern gehörten, halten Jannis Hellmann (links) und Johannes Diekmann (rechts) einen Vortrag über die Dampfmaschine.
Imke Claußen und Fiene Goldenstein
Imke Claußen (links) und Fiene Goldenstein (rechts) brachten es auf den Punkt und erreichten den 1. Platz. Fotos: Freimut vom Hofe